download PDF

Pressemitteilung
Nürnberger Steuergespräche e.V. vergibt Förderpreise für Dissertationen

5. Oktober 2012

Anlässlich des Familienrechtstags der Steuerberaterkammer Nürnberg wurden drei wissen-schaftliche Arbeiten mit dem bundesweit ausgeschriebenen Förderpreis der Nürnberger Steuergespräche e.V. ausgezeichnet. Herr Prof. Dieter Kempf (Vorsitzende des Vorstands der DATEV eG), Herr Manfred Dehler (Präsident der Steuerberaterkammer Nürnberg) und Herr Prof. Dr. Wolfram Scheffler (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg) übergaben die Preisgelder von jeweils 1.500 € an Herrn Dr. Markus Grottke (Universität Passau), Herrn Dr. Dietmar Lange (Universität Siegen) sowie Herrn Dr. Tom Sieber (Universität Gießen).

Herr Dr. Grottke entwickelt einen interdisziplinären Ansatz, mit dessen Hilfe sich die im Lagebericht eines Unternehmens enthaltenen verbalen Informationen für die Jahresabschlussanalyse nutzbar machen lassen.

Herr Dr. Lange analysiert die Auswirkungen, die sich aus den Einschränkungen bei der Verrechnung von Zinsaufwendungen und von Verlusten auf ausgewählte betriebswirtschaftliche Entscheidungen ergeben .

Herr Dr. Sieber weist durch eine empirische Analyse nach, dass eine Verbesserung der Strategieberichterstattung im Lagebericht für die Unternehmen zu geringeren Eigenkapitalkosten führt.

Durch den Förderpreis der Nürnberger Steuergespräche e.V. sollen Habilitationen und Dissertationen angeregt werden, die Aspekte der Steuerberatung und Informationsverarbeitung miteinander verknüpfen. Die Arbeiten sollen einen Anwendungsbezug aufweisen.

Der Preis wird von der DATEV eG zur Verfügung gestellt. In jedem Kalenderjahr werden bis zu vier Arbeiten ausgezeichnet. Über die Preisvergabe entscheidet ein wissenschaftlicher Beirat, der sich aus Prof. Dr. Amberg, Prof. Dr. Bodendorf, Prof. Dr. Henselmann, Prof. Dr. Ismer, Prof. Dr. Möslein und Prof. Dr. Scheffler (alle Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg) zusammensetzt.